Wanderraststätte Ilsestein

Print Friendly, PDF & Email

Wanderraststätte Ilsestein

Die Ausstellung „Wald Sinfonie“ war geschlossen. Die Wanderraststätte Ilsestein hieß uns willkommen. Und dazwischen lag eine kurze Wanderung durch den ältesten Buchenwald im Harz.

Raststätte Ilsestein
Raststätte Ilsestein

Am letzten Wochenende sollte die Ausstellung „Wald Sinfonie“ im Nationalparkhaus Ilsenburg der Anlass zur Wanderung durch das Ilsetal sein. Es war wegen Krankheit geschlossen, was leider im Internet nicht vermerkt war.

Die "Gast Stube" der Raststätte Ilsestein
Die „Gast Stube“ der Raststätte Ilsestein

Unsere Tour führte uns durch das beliebte Ilsetal in einem großen Bogen über den Ilsestein zurück. Oben am Ilsestein fanden wir die Wanderrastätte Ilsestein, die seit Oktober 2017 geöffnet hat. Das Ensemble aus „Kiosk“ – ein Blockkaus – , „Gast Stube“ – ein aufgehübschter Bauwagen – und der Gaststätte duckt sich auch aufgrund der Hanglage in den Buchenwald. Die Gaststätte ist noch nicht geöffnet. Dabei handelt es sich um das etwas tiefer gelegene, alte, entkerne und umgebaute Gasthaus. Die Inhaberin und Wirtin berichtete, das es sich momentan noch um eine Raststätte, im Gegensatz zur Gaststätte, handelt, da z.B. das Wasser noch in Behältern auf den Berg geschafft werden muss. Im Außenbereich kann man auf waldüblichen Sitzgruppen speisen. Einige wenige Plätze sind sind vom Kiosk überdacht. Weitere 20 überdachten Plätze sollen in Kürze aufgebaut werden. Bei sehr schlechtem, kaltem Wetter finden ca. 14 Personen in der o.g. „Gast Stube“ Platz.

Die Raststätte ist ca. 2,6 km bei knapp 200 Höhenmeter vom Parkplatz im Ilsetal entfernt. Ein kurzer Rundweg entlang der Ilse ist bei gleichem Anstieg ca. 7 km lang.

Hinweis

Wandervorschlag

Zur Raststätte Ilsestein.

Ein Gedanke zu „Wanderraststätte Ilsestein“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.