Waldschrathütte

Print Friendly, PDF & Email

Waldschrathütte

Gedeckter Tisch in der Waldschrathütte
Gedeckter Tisch in der Waldschrathütte

Der Harzklub-Zweigverein Goslar e.V. unterhält in seinem Bereich viel Schutzhütten. Die Waldschrathütte befindet sich an der Wegespinne Bochers Weg – Windeweg – Fastweg – Grenzweg auf Höhe des Gipfels vom Rammelsberg. Von hier kommt man u.a. schnell zur Rammseck, das eine sehr gute Aussicht über Goslar und ins Harzvorland bietet .

Blick vom Ramseck nach Goslar
Blick vom Ramseck nach Goslar

Ein weitere Aussichtspunkt ist der Startplatz der Gleitschirmflieger. Er ist von der Waldschrathütte ebenfalls in einigen Minuten zu erreichen.

Die Hütte ist ein beliebter Anlaufpunkt für Wanderer, die einen großen Bogen um Goslar machen oder von bzw. nach Clausthal-Zellerfeld oder zum Romkerhaller Wasserfall bzw. zur Kästeklippe wandern wollen.

Zur Weihnachtszeit und Osterzeit ist man immer wieder überrascht, dass die Hütte – von Unbekannten – geschmückt wird. Die Hütte ist dem Goslarer Waldschrat gewidmet. Er hatte sich ehrenamtlich über eine sehr lange Zeit um die Natur in diesem Gebiet gekümmert.

Am Weg zur Waldschrathütte
Hütte am Weg zur Waldschrathütte

Bis vor einem Jahr stand an ddieser Hütte die Stempelstelle 114. Sie steht jetzt an der Sparkassenhütte am o.g. Rammseck.

Der beste, aber auch steilste Weg zur Waldschrathütte ist der Borchers Weg. Er führt am Maltermeister Turm vorbei, über den ehemaligen Gaipelplatz und dann steiler werdend bergauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.