„Gustav-Adolf-Stabkirche“ in Hahnenklee-Bockswiese

Print Friendly, PDF & Email

 Gustav-Adolf-StabkircheDa der Tourismus im Harz zum Ende des 19. Jhd. kräftig anwuchs, genügte der Gottesdienstraum im Dachgeschoss der ehemaligen Schule nicht mehr aus. Die Kirche wurde an einem geeigneten Ort zwischen den Teilorten Hahnenklee und Bockswiese geplant.  Sie sollte ein Touristenmagnet werden und so entschloss man sich eine nordische Stabkirche zu errichten.



Gebäude

 Gustav-Adolf-Stabkirche

Die Stabkirche in bezüglich ihrer Bauart ungewöhnlich und einmalig in Deutschland. Sie ist den nordischen Kirchen, insbesondere der in Borgund/Norwegen, nachempfunden. Sie wurde nach nur 10 Monaten Bauzeit 1908 aus einheimischen Fichtenholz erstellt. Auch wenn der offizielle Name „Gustav-Adolf-Kirche“ ist, so hat sich doch die Bezeichnung „Stabkirche“ durchgesetzt. Die Kirchenbezeichnung stammt vom norwegischen Begriff „stav“. Damit werden die senkrecht verlaufenden Balken und Stäbe bezeichnet. Die tragenden Konstruktionshölzer sind vernutet und verspundet, sind also weder verschraubt noch genagelt. Man geht davon aus, dass dieser Kirchentyp aus der Kunst des Schiffsbaues hervorgegangen ist.

Die tragenden Konstruktionshölzer
HKFoto: Die tragenden Konstruktionshölzer
HKFoto

Dementsprechend wurden in diesem Kirchenraum offensichtliche Merkmale des Schiffsbaues integriert. Der Kronleuchter ist einem Steuerrad nachempfunden und die runden Fenster erinnern an Bullaugen.

Von außen und in den Fenstern entdeckt man heidnische Symbole. In Skandinavien sollte damit die Bekehrung zum Christentum vereinfachen. So werden z. B. die Firstenden von Drachenköpfe geschmückt.

Carillon (Glockenspiel)

HKFoto: Carillon

Der Kirchturm ist mit dem Kirchenschiff fest verbunden und dient als Aufgang zur Empore. Der Kirchturm enthält ein Glockenspiel, das Carillon, mit 49 Glocken, die mit Faust und Fuß und etwas Kraft gespielt werden. Das Spiel kann man Samstags zwischen 15:00 Uhr und 15:45 Uhr im Turm beobachten.

Weiter Fotos zur Stabkirche auf G+.

Ein Gedanke zu „„Gustav-Adolf-Stabkirche“ in Hahnenklee-Bockswiese“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.