Elend, kleinste Holzkirche Deutschlands

Print Friendly, PDF & Email

Unsere erste Station war die kleinste Holzkirche Deutschlands (L/B: 11m*5m). Kleinste Holzkirche Deutschlands im Ort ElendSie steht in Elend und trägt keinen Eigennamen, da sie immer ein Anhang von St. Jakobi Elbingerode war. Durch die Kirche, die für 90 Personen Platz bietet, führte uns Frau Lina Hahn.



Frau Lina Hahn.

Nachdem diese neugotische Kirche im Jahre 1897 erbaut wurde, konnten endlich mehrmals, und nicht nur zweimal, im Jahr der Gottesdienst vor Ort stattfinden. Der Turm und die Absis wurden im Jahr 1904 nachträglich angebaut. Der Turm trägt eine kleine 200kg schwere Glocke.

Die ursprüngliche Kanzel war mit über 2m Höhe überdimensioniert und wurde daher im Jahre 1980 durch die aktuelle ersetzt. Da die Kirche kaum freien Platz bietet, ist der Altar auf Schienen montiert und kann, z.B. für den Chor, in die Absis verschoben werden. Die vier Fenster zeigen der Gemeinde das Leben, das Leiden, das Sterbe und die Auferstehen von Jesus. Die Fenster wurden allesamt gestiftet und auch deren Reparatur wurde kostenlos durchgeführt. Schriftzug des Reparateurs im Fenster

Die Stifter und der Reparateur haben sich in den Fenstern verewigt.

Auch die Ladegast Orgel mit 400 Pfeifen ist eine Stiftung.

So klein die Kirche ist, so an genehm ist sie den Besuchern des Gottesdienstes: sie hat eine elektrische Fußbodenheizung.

Die größte Holzkirche Deutschlands steht nicht weit entfernt in Clausthal-Zellerfeld.

Foto Galerie

2 Gedanken zu „Elend, kleinste Holzkirche Deutschlands“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.