Archiv der Kategorie: Notizen

Kurze tagesaktuelle Infos zum Harz

Brandgefährlich

Es wird brandheiß

Wernigerode, 23. Juli 2018
Starke Waldbrandgefahr im Nationalpark, speziell auch in den Mooren

Waldbrand pixabay.com: forest-fire-432870_1280
Waldbrand, pixabay.com: forest-fire-432870_1280

Trotz örtlicher Regenschauer am Wochenende ist die Brandgefahr in den Wäldern des Nationalparks – und nicht nur dort – weiter sehr hoch. Aufgrund der Wettervorhersage für die nächsten Tage wird sich die Situation weiter verschärfen. Sehr hohe Temperaturen, ungebremste Sonneneinstrahlung und kein Regen in Sicht – das ist eine brisante Mischung.

Brandgefährlich weiterlesen

Loipen und Wanderweg wieder frei

Loipen und die meisten Wege im Nationalpark wieder frei

25.1.2018

Aufräumen im Nationalpark Harz
Aufräumen im Nationalpark Harz, Foto Ulrich Schulze

Die meisten Loipen und auch Wanderwege im Nationalpark sind nach dem Sturmtief Friederike am bevorstehenden Wochenende wieder frei.

Allerdings ist bei ihrem Begehen immer noch Vorsicht wegen der Sturmschäden geboten. Auch darf sich niemand falsche Vorstellungen über den Zustand der Loipen machen – da wir die Wege nur mit Technik freischneiden konnten, siehe Foto aus dem Raum Torfhaus, sind die Loipen teilweise in einem nicht befahrbaren Zustand, zumal Tauwetter herrscht.

Aufräumen im Nationalpark Harz
Aufräumen im Nationalpark Harz, Foto Ulrich Schulze

Eine Ausnahme stellt derzeit noch der steile Bereiche der Hohne in Sachsen-Anhalt dar – dort sind unsere Mitarbeiter noch dabei, die Wege freizuschneiden, weil das Gelände teilweise sehr schwer zugänglich ist. Ebenfalls weiterhin gesperrt ist der Magdeburger Weg – eine Umleitung ist ausgeschildert.

(Quelle Nationalpark Harz)

Vortragsreihe über heimische Pfade

Vortragsreihe über heimische Pfade

Der Harzklub Goslar e.V. veranstaltet wieder zu Beginn dieses Jahres eine Vortragsreihe zum Thema „heimische Pfade“. Fachleute aus den Bereichen Touristik, Events, Geologie, Flora und Fauna berichten u. A. über den Karstwanderweg im Südharz, den Hexenstieg, die oberharzer Wasserwirtschaft und einen Harzcross.

Terminkalender des Harzklubs Goslar

Waldgaststätten

Die Waldgaststätten im Harz sterben

Grosser-Knollen
Grosser-Knollen

Die Waldgaststätten sind bedrohte Inseln im Harz. Es bedarf viel Enthusiasmus und Engagement, um diese teils weit ab der Straßen liegenden Wandergaststätten zu betreiben. Altersbedingt geben in naher Zukunft viele Betreiber ihre Arbeit auf. Neue Pächter lassen sich kaum finden, da es kaum eine finanzielle Perspektive gibt, und neue Bauvorschriften den Wechsel erschweren.
Waldgaststätten weiterlesen

Munitionswerk Kiefer

Munitionswerk Kiefer

Munitionswerk Kiefer in Herzberg
Munitionswerk Kiefer in Herzberg

Während des 2. Weltkrieges existierten mehrere Rüstungsfabriken im Harz. Die beiden bekanntesten sind sicherlich die Sprengstofffabrik „Werk Tanne“ im Oberharz bei Clausthal-Zellerfeld und die unterirdischen Rüstungsfabrik „Mittelwerk GmbH“  mit dem angeschlossenen Konzentrationslager „Mittelbau Dora“ bei Nordhausen. Während von „Mittelbau Dora“ bis heute der moralische Schaden durch die sehr schlechte Behandlung der Zwangsarbeiter nachwirkt, sind es bei Werk „Tanne“ die den Boden kontaminierende Giftrückstände. Letzteres gilt auch für das bei Herzberg liegende ehemalige Munitionswerk Kiefer .

Munitionswerk Kiefer weiterlesen

Eilmeldung von Nationalpark für den 29.10.2017 – Sturmschaden

Eilmeldung von Nationalpark für den 29.10.2017 – Sturmschaden

Sturmschaden auf dem Wanderweg
Sturmschaden auf dem Wanderweg
Sturmschaden auf dem Forstweg
Sturmschaden auf dem Forstweg

Aufgrund der aktuellen Sturmschäden sind zahlreiche Wanderwege im Nationalpark Harz zugeworfen und nicht zu betreten. Weitere Bäume sind beschädigt und es besteht Nachbruchgefahr.

Aufgrund zahlreicher umgefallener Bäume ist auch der Zuweg zur Rangerstation und Raststätte Scharfenstein unbegehbar und der Scharfenstein daher geschlossen worden.

Die Aufräumungs­arbeiten des Windwurfes können erst nach Abflauen des Sturms beginnen und sich durch den Feiertag verzögern.

Hochwasser in Goslar

Hochwasser in Goslar, Überschwemmung wohin man Blickt 26.7.2017
Hochwasser in Goslar, Überschwemmung wohin man Blickt 26.7.2017

Nachdem es in unserer Region drei Tage anhaltend und kräftig regnete, traten die Flüsse des Harzes über die Ufer. Die ersten Radiomeldungen über gesperrte Straßen berichteten von Bad Harzburg, dann aber zunehmend auch von Goslar. Da ich in Goslar wohne, will ich darüber kurz berichten.

Hochwasser in Goslar weiterlesen